28. Juli 2019

Der Tag war gekommen, heute hiess es: Abschied nehmen. Abschied von unserem tollen Lagerhaus, Abschied vom schönen Eigenthal und Abschied von der KILA-Familie. Diese Lagerwoche ging nun wahrlich viel zu schnell vorüber.

Am Morgen unseres Abreisetages haben wir noch ein letztes Mal zusammen während der Schatzgräberstunde in der Bibel gelesen und anschliessend gefrühstückt. Danach hiess es alles geben und das Haus von oben bis unten blitzblank putzen und aufräumen. Obwohl dieses Jahr so viele Kinder wie noch nie dabei waren, ging das Ganze recht ordentlich und zügig vonstatten, sodass die Kids mit einigen Leitern pünktlich das Haus verlassen und in Richtung Bushaltestelle loslaufen konnten.

Auch der Himmel schien bedrückt, dass das KILA vorbei war, denn es schüttete den ganzen Tag wie aus Eimern. Trotz Regenjacke kamen die Kinder und Leiter patschnass bei der Wallfahrtskirche Hergiswald an, wo der Abschlussgottesdienst stattfinden sollte. Nach kurzem Aufwärmen und Lunch im Einstellraum des nebenanliegenden Restaurants war es dann auch so weit. Die Freude war riesig, als sich die Kilagriner ihren Liebsten wohlbehalten und mit tollen Erinnerungen im Gepäck in die Arme werfen konnten. All die positiven Emotionen machten den Gottesdienst zu einer wunderschönen Angelegenheit und brachten Gott das Lob ein, das er sich nach dem tollen Lager wahrlich verdient hatte.

Wir Leiter möchten den Kindern für diese unvergessliche Woche und den Eltern für ihr Vertrauen, das sie uns entgegengebracht haben, von ganzem Herzen danken. Wir würden uns freuen, nächstes Jahr möglichst viele Kids im Wallis wieder begrüssen zu dürfen! Bis dahin: Gottes Segen und Freude sei mit euch!

>> Fundgrube KILA 2019 <<

KILA19 – Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.